Unsere Schule: Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung

Als Elly Dora Geigenmüller 1942 in ihrem «Blumenhaus» behinderte Kinder zu betreuen begann, hatte sie ein grosses Ziel vor Augen: die Bildung der Kinder. Sie hatte erkannt, dass Wissen die Basis für die Zukunft ist. Umso mehr, wenn der Start ins Leben unter herausfordernden Voraussetzungen erfolgt.

Dieser Überzeugung folgen wir bis heute. Wir geben unser Bestes, damit unsere Kinder und Jugendlichen sich selbst verwirklichen können. Sie sollen so gut als möglich die gleichen Rechte und die gleichen Chancen haben wie alle anderen Menschen.

Deshalb bieten wir für 60 Kinder und Jugendliche mit einer geistigen oder mehrfachen Beeinträchtigung eine auf ihre Ansprüche ausgerichtete Schulbildung an. Unsere Jüngsten sind vier Jahre alt, die Ältesten 18.

Darauf legen wir besonderen Wert:

  • Unsere Klassen bestehen in der Regel aus fünf bis sechs möglichst gleichaltrigen Schülerinnen und Schülern.
  • Die Klassen werden von ausgebildeten Lehrpersonen bzw. Heilpädagoginnen und Heilpädagogen geführt.
  • Ziel ist eine individuelle, ganzheitliche Förderung und Entwicklung hin zur grösstmöglichen Selbständigkeit und Partizipation.
  • Der Unterricht ist wirklichkeitsnah und orientiert sich an den Herausforderungen des Alltags.
  • Im Einzelunterricht werden nebst schulischen Themen auch Verhaltensweisen geübt und die Entwicklung der Persönlichkeit gefördert.
  • Die Ausbildung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Eltern oder rechtlichen Beiständen sowie unseren Fachpersonen aus den Bereichen Therapie und Wohngruppen.
  • Zusätzlich zum Unterricht bieten wir klassenübergreifende Aktivitäten wie Musik, Tanzen und Bewegungserfahrung an. Ebenso bilden wir Lern- und Fördergruppen mit Schwerpunkten wie Mathematik, Sprache, Motorik oder Informations- und Kommunikationstechnologien.
  • In der jährlichen Förderbesprechung werden die gemeinsam gesetzten Ziele überprüft und neue formuliert. Grundlage dafür bilden die für unsere Schülerinnen und Schüler relevanten Kernbereiche der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF-Klassifikation).

 
Möchten Sie mehr wissen? Gerne bin ich für Sie da.

Katja Rothenbühler
Leitung Schule und Therapien
Stv. Institutionsleitung

kr@blumenhaus-buchegg.ch
032  661 51 13

   

katja_rothenbuehler_grossKatja Rothenbühler
Leitung Schule und Therapien
Stv. Institutionsleitung

kr@blumenhaus-buchegg.ch
032  661 51 13